Ich empfehle Ihnen sich vor dem Start des Programms etwas Zeit zu nehmen, um sich mit allen Teilen und unterschiedlichen Phasen des Programms vertraut zu machen. So erhalten Sie einen guten Überblick auf die Abläufe und Vorbereitungen, die Sie für die unterschiedlichen Phasen vorbereiten müssen. Schauen wir uns genauer an, wie das Programm aufgebaut ist.

DAS PROGRAMM BESTEHT AUS EINER VORBEREITUNGSPHASE (UM WISSEN ZU SCHAFFEN) UND DREI AUFEINANDER AUFGEBAUTEN PHASEN

Ich habe diesen Ansatz nach den neuesten Erkenntnissen der amerikanischen und australischen Umweltmedizin entwickelt. Es ist kein schnelles Heilungsprogramm, denn ich finde, dass alle Schritte der Entgiftung und dem Wiederaufbau der Gesundheit genügend Zeit gegeben werden muss, um größtmögliche Erfolge zu erzielen. Ich durfte auf meiner eigenen Heilreise feststellen, dass es nicht die Supplemente und unterschiedlichen Therapien waren, die meine Gesundheit voran gebracht haben. Heilung muss nach einem strukturierten Plan angegangen werden, der die physiologischen Grundbedürfnisse Ihres Körpers berücksichtigt. Deshalb werden wir uns als erstes um die Abläufe kümmern, die Voraussetzungen für eine jede Selbstheilung sind. Wenn Sie die aufeinander aufgebauten Schritte berücksichtigen, erhöhen Sie Ihre Lebensenergie, die eine Grundvoraussetzung für Ihren Erfolg sein wird. Oft sind es die vermeintlich einfachen Dinge, die einen großen Unterschied machen.

Denken Sie einmal über die Physiologie des Körpers nach:

Deshalb sollten erst einmal die elementaren Bedürfnisse des Körpers, wie die Atmung und die Hydrierung berücksichtigt und an deren Verbesserung gearbeitet werden. Bereits eine geringfügige Abweichung des Wasserhaushaltes kann die Nährstoffaufnahme und die Entgiftung empfindlich stören. Noch dramatischer ist eine flache Atmung, die zu einer unzureichenden Sauerstoffversorgung des Körpers führen kann. Fangen Sie deshalb mit den fundamentalen Schritten an, all zu oft werden diese wichtigen Schritte vergessen und Menschen starten gleich mit Entgiftungsprogrammen ohne die Heilung angemessen vorzubereiten. Dies kann zu vielfältigen Reaktionen und zu einer Überlastung der Regulationssysteme führen und die Selbstheilung blockieren oder verlangsamen. Ich rate Ihnen dringend, die Phasen in der vorgeschlagenen Reihenfolge zu befolgen, um Ihre Erfolgschancen zu erhöhen und mögliche Reaktionen, die durch den Abbau von Borrelien, Parasiten, Candida und pathogenen Bakterien entstehen, zu verringern.

DIE VORBEREITUNGSPHASE:

Der erste Schritt in diesem Heimtrainingsprogramm ist der Bildung und der Vermittlung von Wissen gewidmet. Dieses Kapitel ist wie eine virtuelle Schule, in der Sie das gesammelte Wissen über die Grundlagen der Selbstheilungskräfte und die notwendigen Schritte zur Wiederherstellung Ihrer Gesundheit erhalten.

WIR WERDEN FOLGENDE THEMEN BESONDERS BELEUCHTEN:

  • Die Grundlagen der Selbstheilung
  • Das Nervensystem
  • Stressabbau
  • Die Verdauungsabläufe
  • Chronische Entzündungen
  • Die Ausleitungsorgane
  • Wie Gifte den Körper fehlregulieren

Wichtige Informationen über bestimmte Einzelthemen, wie Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder bestimmte Gesundheitsprobleme, wie Parasiten, Candida oder SIBO erhalten Sie in der Phase 2.

PHASE 1:

Die Phase 1 dient der Vorbereitung, Öffnung und Aktivierung der Ausleitungsorgane. Diese Phase bereitet Sie optimal auf die Reinigungsarbeit in der zweiten Phase vor. Ihre Ausscheidungsorgane müssen frei und geöffnet sein, damit Sie die Abbauprodukte der absterbenden Erreger ausscheiden können. Gleichzeitig beginnen wir mit einer Reset-Diät und anschließend mit einer reizarmen Ernährung, um Entzündungen zu minimieren. Die Phase berücksichtigt Grundvoraussetzungen zum Aufbau Ihrer Vitalität und umfasst den Aufbau Ihrer Lebensenergie, die Stärkung Ihrer Nebennieren, damit Sie besser mit Stress umgehen können und die Stabilisierung Ihres Blutzuckers. Ohne letztgenannte Schritte sehe ich in meiner klinischen Praxis kaum Verbesserungen…….Die Verbesserung einer elektrischen Spannung in Ihren Zellen, sowie eine Regulierung der Nebennierenfunktion müssen also immer die ersten praktischen Schritte in einem Heilungsprogramm sein, damit Ihr Körper die Energie erhält, um Heilprozesse zu aktivieren.

PHASE 2: 

Die Phase 2 ist der großen Aufräum-und Reinigungsaktion gewidmet. In dieser Phase befreien Sie sich von pathogenen Erregern, Parasiten, Candida, SIBO ….., die Ihre Darmgesundheit sabotieren und Ihren Darmheilungsprozess stagnieren lassen. Zusätzlich erhalten Sie in diesem Kapitel die Informationen über Lebensmittelchemikalien, wie Histamin, Salicylsäure, Oxalate, Nachtschattengewächse, Lektine und FODMAPs und bekommen Einblick über die damit verbundenen Unverträglichkeitsreaktionen. In dieser Phase werden Sie immer tiefer in die Bedürfnisse Ihres Darmmikrobioms vordringen, Sie lernen wie Sie unverträgliche Lebensmittel, die Ihren Darm irritieren, erkennen können. In den unterschiedlichen Reinigungsprotokollen werden wir erst Parasiten und dann die Borrelien und Coerreger angehen.

PHASE 3: 

Die Phase 3 ist dem Feintuning der Entgiftung und dem Vordringen zur vollständigen Wiederherstellung Ihrer Darmgesundheit und der Verbesserung Ihrer Immunfunktion gewidmet. Sie bleiben in jeder dieser Phasen zwischen 1 und 3 Monaten oder manchmal sogar etwas länger, je nachdem in welchem Gesundheitszustand Sie starten. Jede dieser Phasen ist wichtig für Ihren Erfolg… lassen Sie sich NICHT dazu verleiten, zu schnell in die nächste Phase zu wechseln oder sogar eine Phase gänzlich zu überspringen. Sie brauchen alle Phasen, andernfalls könnte dies Ihren Erfolg minimieren. Jede der Phasen hat besondere Aufgaben, die alle aufeinander aufbauen. Nehmen Sie sich also Zeit und gehen nach Ihrem eigenen Tempo vor, es gibt keine Eile. Die Verbesserung der Gesundheit braucht Zeit! Jede der drei Phasen ist in unterschiedliche Abschnitte unterteilt, die unterschiedliche Aspekte Ihrer Gesundheit ansprechen. Da ich einen ganzheitlichen Ansatz zur Wiederherstellung der Gesundheit verfolge, wird sowohl Ihr Körper, Ihr Geist, Ihre Seele und auch die Energieebene in den Heilungsprozess eingebunden. Die Unterpunkte der Kapitel 1, 2 und 3 umfassen mehrere Themen, wie z.B.

  • Einführung
  • Grundlagenwissen: Was Sie wissen müssen, Nahrungsergänzungsmittel & Protokolle
  • Lifestyle/Praxistipps der Selbstheilung
  • Zeigen Sie Ihrem Körper etwas Liebe
  • Was um alles in der Welt soll ich essen?/ Essenspläne
  • Selbstheilungsbooster: Verstärken Sie Ihre Heilung/Praxistipps

Ich möchte nochmals betonen….. lassen Sie sich NICHT dazu verleiten, sich zu sehr auf nur ein oder zwei Abschnitte dieses Heimtrainingsprogramms zu konzentrieren, wie z.B. ‘Nahrungsergänzungsmittel’ oder ‘Was um alles in der Welt soll ich essen“. Wahre Heilung kann sich nur entwickeln, wenn Sie JEDEN Aspekt Ihrer Gesundheit auf körperlicher, seelischer und geistiger Ebene ansprechen. Oftmals sind es gerade die Bereiche, gegen die Sie sich am meisten sträuben, die Sie aber am meisten brauchen! Nehmen Sie sich etwas Zeit, um darüber nachzudenken. 😉 Das Ziel dieses ganzheitlichen Programms ist es, Ihre perfekte Ernährung zu finden und Ihrem Körper bei der täglichen Entgiftung behilflich zu sein. Dies erfordert eine genaue Überprüfung Ihrer Lebensumstände. Deshalb ist dieses Programm nicht nur ein Darmheilungsprogramm und ein Programm um Ihre Borreliose in den Griff zu kriegen, sondern ein Lebenswandel Programm, das Ihnen helfen soll ein gesundes und giftarmes Leben, unter der Berücksichtigung Ihrer seelischen und geistigen Grundbedürfnisse, zu führen.

IHRE PERFEKTE ERNÄHRUNG FINDEN

In den Abschnitten “Was um alles in der Welt soll ich essen” werde ich Sie durch eine Reihe von unterschiedlichen Schritten führen, welche die Eliminierung und Wiedereinführung verschiedener Nahrungsmittel beinhalten. Diese Schritte sollen Ihnen helfen, sich mit Ihrem eigenen Körper in Einklang zu bringen und herauszufinden, was für Sie funktioniert und was für Sie nicht verträglich ist. Sie bekommen von mir vielfältige Lebensmittelchemikalien-Listen und ein Essensjournal. Durch diese Hilfsmittel können Sie Ihr Befinden dokumentieren. Durch einen Symptomtracker zur Verlaufskontrolle können Sie Ihren Erfolg ermitteln. Wenn Sie die Schritte sorgfältig befolgen, werden Sie eine verträgliche und auf Ihr Mikrobiom und Biochemie abgestimmte entzündungsarme Ernährung finden. Mit anderen Worten…

“Die perfekte Ernährung für Ihr einzigartiges Darmmikrobiom “.

Anstatt Ihre Ernährung immer weiter einzuschränken, können Sie Ihre Nahrung schließlich besser vertragen. Dies wird Sie mit deutlich mehr Nährstoffen versorgen und zu Ihrem Wohlbefinden und deutlich mehr Lebensenergie beitragen.

DIE WICHTIGSTEN SCHRITTE DIESES HEIM-TRAININGS-PROGRAMMS SIND:

  • Einführung einer Reset-Diät: Zurücksetzen/Entzündungshemmung/Minifasten mit Suppen und Brühen
  • Durchführung einer reizarmen Ernährung unter der Berücksichtigung Ihrer Unverträglichkeiten (FODMAPs, Histamin, Salicylsäure, Sorbit, Oxalsäure……etc.)
  • Ehemals unverträgliche Lebensmittel wieder einführen 
  • FODMAPs wieder einführen
  • Toxine in Ihrem Lebensumfeld zu erkennen und diese abzustellen
  • Seelische Aspekte und Ihre ureigenen Bedürfnisse zu erkennen, damit achtsam umzugehen, sie zu kultivieren und umzusetzen
  • Die Erreger eliminieren.

In dem Abschnitt SOS NOTFALLPLAN finden Sie besondere Rettungsprotokolle, die Sie bei aufkommenden Beschwerden, je nach Bedarf einsetzen können. Diese beinhalten:

  • SOS Notfallplan-Allgemeine Informationen
  • SOS Rettungskit bei Durchfall
  • SOS Rettungskit bei Verstopfung
  • SOS Rettungskit bei Herxheimer-Reaktionen

Ich empfehle Ihnen, dass Sie einige dieser Dinge zur Hand haben, wenn Sie mit Ihrem Heimtrainings-Programm beginnen, damit Sie nicht von unangenehmen Symptomen überrascht werden! Vertrauen Sie mir, wenn Sie eine Krise haben, möchten Sie nicht erst zum Supermarkt rennen oder eine Woche auf die Lieferung Ihrer Notfall-Mittel warten!

HIER IST EIN BEISPIEL DAFÜR, WIE DIE ERSTEN WOCHEN AUSSEHEN KÖNNTEN:

Woche 1:

Beginnen Sie mit Ihrem Schulungsprogramm und machen sich mit den Inhalten der Selbstheilung vertraut. Für das Verständnis über Selbstheilungsvorgänge des Körpers ist dieses Wissen essentiell, denn es wird Sie motivieren keine Schritte auszulassen, die so oft bei kranken Menschen zur Therapieblockade führen können. Lesen Sie sich ebenfalls in die Phase 1 ein. Lesen Sie sich den Abschnitt ‘Was Sie wissen müssen’ durch und beginnen Sie mit den Vorbereitungen für „die Reset-Diät. Kaufen Sie die Nahrungsergänzungsmittel ein, die Sie für die erste Phase und für die „SOS Rettungs-Kits“ benötigen. Ich würde Ihnen auch raten ein Klistier-Kit für Einläufe zu erwerben. Woche 2: 1. Schritt Sie haben Ihre Nahrungsergänzungsmittel erhalten, nun beginnen Sie mit dem Protokoll. Sie machen die “Reset-Diät”, für die Sie in der Woche 1 alles vorbereitet und eingekauft haben. 2. Schritt Sie fangen an, einige der Empfehlungen in Phase 1 aus dem Unterpunkt „Lifestyle” zu lesen. Wählen Sie eine der zwei Lifestyle Vorschläge aus, die Ihnen Freude machen und beginnen Sie damit, sie nach und nach umzusetzen,

Lifestyle: Beginnen Sie mit der Aktivierung Ihrer Selbstheilungskräfte und dem Abbau Ihrer Giftlast: 

Gesamtübersicht:

  • Optimieren Sie den Schlaf
  • Waldbaden
  • Sonnenexposition/Sun Gazing
  • Bewegung und Lymphfluss
  • Gifte im Haushalt – Kreieren Sie sich ein giftarmes Zuhause
  • Umweltgifte im Alltag – Übersicht der 7 schädlichsten Giftklassen

Sie werfen einen Blick auf das Kapitel:

Zeigen Sie Ihrem Körper etwas Liebe:

Gesamtübersicht: 

  • Dankbarkeit
  • Atemübungen
  • Achtsamkeit
  • Achtsames Essen

Sie machen Sich mit diesem Kapitel vertraut und sind begeistert neue Möglichkeiten zur Verbesserung Ihrer Gesundheit in Ihr Leben zu integrieren. Sie beschließen die Atemübungen zweimal täglich zu praktizieren und eine Dankbarkeitsübung durchzuführen, um Ihre Selbstheilung in Gang zu bringen. Woche 3: Ihre Bemühungen in Woche 1 haben sich bereits ausgezahlt und Sie beginnen sich besser zu fühlen, juhu! Sie beginnen, die Empfehlungen der FODMAP-und reizarmen Ernährung zu befolgen. Ihr Schlaf hat sich verbessert, seit Sie einige der Tipps in “Optimieren Sie Ihren Schlaf” befolgt haben und Sie freuen sich darauf, weitere Empfehlungen im Abschnitt „Lifestyle“ zu erforschen. Da sich Ihre Energie verbessert hat, entscheiden Sie sich, zweimal pro Woche in die Natur zu gehen. Sie machen immer noch tägliche Atemübungen und setzen einige neue Lifestyle Tipps um. Woche 4-6:  Sie haben viele der Maßnahmen in Ihre tägliche Routine eingebunden und genießen es, sich besser zu fühlen. Sie machen Sich mit Ihrer Toolbox vertraut.

Verstärken Sie die Heilung:

Gesamtübersicht: TOOLBOX – PHASE 1

  • Rizinusöl-Leberwickel
  • Wassereinläufe
  • Ölziehen
  • Essentielle Öle
  • Lymphmassage

Sie versuchen es sogar mit einem Wassereinlauf und sind überrascht, dass es viel angenehmer ist, als Sie dachten! Mein besonderer Tipp: führen Sie regelmäßig Rizinus-Leberwickel zur Unterstützung Ihrer Leberentgiftung durch, denn sie muss in dieser Phase wahre Höchstleistungen vollbringen. Hier können Sie Ihren Leberwickel kaufen: https://giftarm-leben.de/produkt/leberwickel-mit-rizinusoel Woche 7:  Ihre Verdauung hat sich deutlich verbessert (obwohl Sie immer noch nicht 100% richtig funktioniert) aber Ihre Energie ist bereits besser geworden. Sie fühlen sich bereit zur Phase 2, der großen „Aufräumaktion“ oder Reinigungsphase überzugehen. Sie erfreuen sich an den neuen Gewohnheiten, die Sie in Phase 1 entwickelt haben, wie z.B. in die Natur gehen, sich täglich zu bewegen, Dankbarkeit zu üben, Atemübungen zu machen. Sie freuen sich darauf, neue Wege zur Verbesserung Ihrer Gesundheit zu gehen….. Sie kaufen die Nahrungsergänzungsmittel, die für das Reinigungsprotokoll und zum Abbau von Parasiten benötigt werden und machen sich mit dem Unterpunkt „Wann Sie zu Phase 2 wechseln sollten“ vertraut. Nochmal, es gibt keine Eile, Sie sollten sich deutlich energiereicher fühlen, bevor Sie in Phase 2.übergehen.

Was Sie in Phase 1 bereits geschafft haben

Sie haben in Phase 1 Ihr Stresslevel reduziert und Ihre Nebennieren gestärkt, Ihre Lebensenergie durch verschiedene Supplemente verbessert, Sie haben mit einer Blutzucker-stabilisierenden Ernährung Ihre Blutzuckerspitzen ausbalanciert und schon soooo viel erreicht.

Ich bin wirklich stolz auf Sie !!!

Woche 8-12:  Sollten Sie sich noch etwas unschlüssig fühlen, wann der richtige Zeitpunkt zum Wechsel in Phase 2 ist, gehen Sie in den Unterpunkt “Wann sollten Sie zu Phase 2 wechseln“, hier finden Sie eine Orientierungshilfe. Verfahren Sie weiter mit Ihren Selbsthilfe Tools, toll, dass Sie so viele verschiedenen Selbsthilfe-Maßnahmen umgesetzt haben. :-)))) Wenn Sie sich mental und körperlich gut gerüstet fühlen, können Sie in die Phase 2 wechseln.

Auf gehts zu Phase 2

Sie beginnen mit dem Nahrungsergänzungs-Protokoll zur Eliminierung von Parasiten, welches Sie zuvor eingekauft haben. Verfahren Sie genauso in Phase 2 und 3.